Blog

Weibliche Aktmodelle


Oktober 1, 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Model Ratgeber



Weibliche Aktmodelle sind in Deutschland und vor allem international oft gefragt. Weibliche Aktmodelle gehen weiter, als es die meisten anderen Models tun und zeigen alles von ihrem Körper. Sie werden normalerweise als Fotomodels eingesetzt, da weibliche Aktmodelle auf den Laufstegen natürlich keine Kollektion präsentieren können, solange sie nackt sind. Häufig zu finden sind weibliche Aktmodelle in Zeitschriften, die vor allem auf das männliche Publikum zugeschnitten sind. Ein anderes Einsatzgebiet für weibliche Aktmodelle ist aber auch das Posieren vor Künstlern, die eine Aktzeichnung anfertigen sollen. In diesem Fall muss das Model so lange still vor einer Klasse oder einzelnen Künstlern sitzen, bis diese ihr Werk vollendet haben.


Der Job eines Aktmodels ist an sich ähnlich wie die Arbeit eines klassischen Models. Der Unterschied besteht hauptsächlich in der Tatsache, dass die klassischen Models Mode und Kollektionen für Designer präsentieren und ein Aktmodel meistens eher im Bereich der Unterwäsche und Dessous arbeitet. Es gibt auch Fotoshootings, in denen sich weibliche Aktmodelle hauptsächlich selbst präsentieren, um die Männerwelt zu erfreuen – dafür ist dann auch keine Mode von Designern notwenig. Dabei gibt es noch einen großen Unterschied, ob die Bilder am Ende eher pornographisch oder ästhetisch wirken sollen. Bei pornographischen Bildern wird das Model eher in aufreizenden, sexuell provokanten Positionen auf den Bildern zu sehen sein. Sollen die Bilder ästhetisch wirken, werden vielleicht eher romantische und zurückhaltendere Positionen bevorzugt, die vielleicht auch nicht alle Teile des Körpers auf einmal zeigen.
Um Aktmodel zu werden, muss man sich wie bei allen Berufen auf Angebote bewerben. Man kann sich in einer Foto-Agentur vorstellen und sich einen Manager oder Agenten suchen, der dabei hilft, die passenden Jobs zu finden. Auch im Internet gibt es zahlreiche Angebote für Castings oder direkte Job-Angebote für weibliche Aktmodelle. Wer also Aktmodel werden möchte, sollte sich dort bewerben. Meist geschieht dies per Fotomappe, die man sich am besten vor der Bewerbung zusammenstellen sollte. Am Repräsentativsten sind natürlich professionelle Bilder, die man von einem Fotografen schießen lässt. Dieser kann dann auf das richtige Licht und die richtigen Positionen achten. Weibliche Aktmodelle, die erfolgreich sein wollen, müssen aber mit viel Arbeit und Geduld rechnen, denn die Model-Branche ist auch in diesem Bereich nicht einfach.

Image courtesy of FreeDigitalPhotos.net