Blog

Was ist ein Dresscode?


Mai 21, 2013 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Model Ratgeber


Detail of a men's striped business suit.Pink tie and a shirt

Oftmals ist im beruflichen Alltag als auch in Einladungen zu geschäftlichen, privaten sowie gesellschaftlichen Events ein Dresscode vorausgesetzt. Allgemein versteht man unter einem Dresscode eine Kleiderordnung, deren Einhaltung widerstandslos erwartet wird. Doch es gibt etliche Dresscodes, die sich manchmal nur in Details unterscheiden. Welche wichtigen Dresscodes gibt es also? Und welches Outfit trägt man zum anstehenden Event, damit Mann und Frau nicht unangenehm auffallen?

Dresscodes im Beruf

Smart casual: ein recht leger gehaltenes Business-Outfit.
DO: Männer tragen einen in dezenten Farben gehaltenen Tagesanzug mit Hemd. Geschlossene Schuhe und Krawatte werden vorausgesetzt. Frauen sind mit einem Kostüm oder Hosenanzug und eleganter Bluse gut beraten.

Creative casual: in der kreativ-künstlerischen Branche wie Webdesign und Fernsehen sowie zu medialen Events.
DO: Männer sollten sich mit einer modischen Jeans, (Polo-)Shirt oder Hemd mit langen Ärmeln, Sakko und geschlossenen (Leder-)Schuhen bekleiden. Frauen tragen einen Rock oder eine lange Hose, ein elegantes Top sowie hohe Schuhe.

Day informal: auf Geschäftsreisen.
DO: Frauen tragen einen Hosenanzug/Kostüm mit Bluse, natürliches Make-Up; Männer einen dunklen Anzug, Hemd und Krawatte.

Business: Firmenevents und Führungsebenen.
DO: Männer tragen einen zwei- oder dreiteiligen dunklen Anzug, Hemd (mit Manschettenknöpfen), dunkle Krawatte und Schuhe; Frauen ein Kostüm oder Hosenanzug mit einer farbigen Bluse.
DON’T: helle Anzüge und Socken, Leinenstoff, Rollkragenpullover

come as you are: Geschäftsessen, Feierabenddrink und Essen mit Kollegen.
DO: Outfit, das man nach Dienstschluss trägt oder schicke Freizeitleidung (Chino-Hose, Polohemd, Loafer, Leinenanzug). Krawatten lockern/ablegen.
DON’T: richtige Freizeitkleidung (z. B. Band-Shirts, Chucks, Kapuzenpullover)!

Dresscode: Abendmode

Black tie: Die bekannteste Kleiderordnung für schicke Abendmode zu Premieren, Bällen, Hochzeiten.
DO: Männer tragen Smoking, Fliege, Halbschuhe mit flacher Ledersohle (alles schwarz!), weißes Hemd und der Kummerbund sind Pflicht. Frauen tragen bodenlange schicke Abendmode (schulterfrei erlaubt) mit Stola oder Jäckchen.
DON’T: Kummerbund bei zweireihigem Smoking

White tie: zu Adelshochzeiten, Filmpreisverleihungen, Bällen.
DO: Männer tragen schwarze Fräcke, Fliege und Weste in Weiß; Frauen ein langes, üppiges Abendkleid.
DON’T: Gürtel, Armbanduhr (goldfarbene Taschenuhr erlaubt!)

Abendgarderobe: Dunkler Anzug mit Krawatte für Männer, Cocktailkleid für Frauen.

Dresscode: Freizeit

casual: elegante Freizeitbekleidung wie z. B. Jeans, Poloshirt, Jackett, Rock und Shirt.

Nun kann nichts mehr schiefgehen und sämtliche Anlässe können gelassen auf einen zukommen!

Komentare