Blog

Taschentrends 2015: Diese Handtaschen machen selbständig Mode


November 21, 2014 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Accessoires,Trends


Die Handtaschentrends für 2015 (Quelle: Bigstock-ID-7140521-by-Fisher Photostudio)

Die Taschentrends für das Frühjahr und den Sommer 2015 sind so abwechslungsreich wie selten zuvor. Vom Jutebeutel bis hin zur glitzernden Clutch reicht das Angebot an Handtaschen, die damit mehr als nur ein kleines Accessoire sein werden. Damit gewinnen die praktischen Accessoires eine ganz neue Bedeutung. Sie verwandeln sich jetzt vollkommen vom nützlichen Aufbewahrungsort zum Impulsgeber des gesamten Outfits. So stark hat die Handtasche wohl noch nie dem Look die Richtung gegeben. Die Tasche wird deshalb wieder zum zentralen Fixpunkt des Stylings und daher sollte man sich bereits jetzt schon einen Überblick über die wichtigsten Trends verschaffen, damit das Trendsetting zum absoluten Kinderspiel wird. Denn Trendsetting ist schließlich die schönste Sportart im Frühjahr.

Die Modelle, die das Modejahr einläuten

Die Clutch macht hier den Anfang. Sie ist zwar nicht mehr so präsent wie früher, aber dafür hat sie eine stylische Verjüngungskur erhalten. Beispiele dafür sind strassbesetzte Clutches, die jedem Abend-Outfit eine extrem hochwertige Optik geben werden. Außerdem kann die Clutch jetzt auch mit Modellen punkten, die echte Eyecatcher sind – Grund dafür sind Henkel an Clutches. Sie machen die kleinen Handtaschen nicht nur um vieles stylischer, sie sind so enorm praktisch, weil nicht immer eine Hand das kleine Täschchen umklammern muss. Weiter im Trend bleiben ebenfalls Shopper und die bekommen jetzt Gesellschaft von Zugbeuteltaschen. Diese Taschen sind auch in ihren größeren Ausführungen äußerst angenehme Begleiter, weil sie nicht starr sind und sich unter der Schulter genauso gut durch die Stadt tragen lassen wie auf dem Rücken. Und damit kommen wir zur Renaissance des Rucksacks. Kleine Rucksäcke sind wieder da und geben uns die Freiheit unserer Hände zurück. Ein sehr feiner Trend. Den Abschluss dieser Trendtaschen macht der Jutebeutel. Vom Ökö-Nischen Image hat er sich in diesem Jahr vollkommen befreit. Aufdrucke von Modelabels oder lustige und coole Sprüche machen diese sonst so einfachen Taschen zum wirklichen Must-Have der Frühjahrs- und Sommersaison.

Der „2015-Trend“ bei Handtaschen

Es gibt einen Trend, der sich 2015 durch alle Taschenmodelle zieht: Retro. Handtaschen im Retro Design sind extrem angesagt. Dabei kommen die Zwanziger Jahre ebenso wieder wie die 50’s. Das Revival der 50’s kündigt sich ja schon seit einigen Monaten an. Henkeltaschen sind so beliebt wie nie und bestimmen jetzt schon das Angebot der meisten Labels. Doch schon sehr bald wird auch der Rest des 50’s Styling zurückkommen. Bowling Bags sind deshalb ebenso angesagt wie kantige kleine Handtaschen mit starren Henkeln –Jackie O lässt grüßen. Und damit wird schon der Anfang von 2015 zu einem eleganten und ästhetischen Erlebnis. Um diesen Effekt noch zu verstärken, werden kleine Abendtaschen und Clutches zu einer Spielwiese für die Styles der Zwanziger Jahre. Kleine Perlenschnüre, die verspielt um die Tasche tanzen, sind ebenso im Trend wie Kristallapplikationen auf Clutches. Art deco ist wieder da und macht die Abendtaschen Mode so extrem und wunderbar exklusiv.

Farben zum Verlieben

Passend zur Rückkehr der 50’s Designs kommen auch die Farben der Epoche zurück. Pudriges Pastell bestimmt die Taschenwelt. Ob sanftes Grau, mattes Rosé oder silbrig pudriges Grau. Handtaschen sind jetzt wieder elegant und unendlich schön. Das gilt aber auch für die Modelle in Cognac-Tönen, die ebenfalls eine elegante Erinnerung an eine stilvolle Ära sind. Diese Farben sind aber nicht alles, was die Mode zu bieten hat. Für all die, die einen dramatischen Auftritt lieben, ist schwarzes Leder wieder die beste Wahl. In der Frühjahrssaison wird dieser Look auf jeden Fall extrem viel Eindruck machen, vor allem deshalb, weil jetzt Schwarz wieder Schwarz ist. Tief, geheimnisvoll und unergründlich. Besonders bei Shoppern und anderen größeren Handtaschenmodellen gibt diese Farbe den Ton anNicht mehr im Trend ist Gelb. Vor allem die starken Nuancen der Farbe sind ab jetzt eher ein No-Go, dagegen ist aber mattes und pudriges Gelb noch ohne Weiteres tragbar. Wie schon anfangs gesagt, jetzt wird Fashion wieder abwechslungsreich, deshalb ist die Farbfrage hier auch noch nicht beendet. Denn es warten noch Kobaltblau, Petrol und sattes Rot auf die modehungrige Frauenwelt. Mit diesen Handtaschen wird man keinesfalls übersehen. Dafür sorgen so starke und präsente Farben auf jeden Fall.

Spezielle Trends für sehr spezielle Looks

Micro-Trends machen die Mode erst so richtig schön. Das gilt natürlich auch für Handtaschen. An erster Stelle steht da im Frühjahr die Krokoprägung. In der Gesellschaft der Farbe Cognac wird der Kroko-Look zu einer modischen Versuchung, der man gar nicht entkommen will. Das ist der 50’s Style, wie er schöner kaum möglich ist. Aber auch in anderen Farben macht sich Kroko außerordentlich gut, denn Blau und Petrol sind ebenfalls eine grandiose Basis für diese Ledersorte. Diese Taschen sind tolle Begleiter für die stylischen Etui-Kleider und werden deshalb mit Sicherheit extrem viel Eindruck machen. Ein lässigerer Look ist mit Taschen aus Jute möglich. Da Röhrenjeans immer bunter werden, ist dieser Stil total lässig und urban. Ein Oversize T-Shirt komplettiert so einen Look, der bequem ist und trotzdem brand-aktuell. Diesen Look kann man aber auch mit einer Tasche im Flower Power Design erzielen, Chanel ist nur eine der Marken, die mit diesem Look die Modemetropolen aufgemischt haben. Denn so sieht witzige Mode aus, die alles mitmacht und trotzdem durch und durch stylisch ist. Und wie so oft ist die Handtasche der ausschlaggebende Punkt, über den sich Styles und Looks entwickeln lassen. Wenn dann noch die Auswahl so groß und aufregend ist wie im Moment, dann wird das Modefrühjahr zum riesigen Outdoor Catwalk.

 

Bildquelle: Bigstock-ID: 7140521 by Fisher Photostudio