Blog

Schmuckaccessoires für den Alltag


April 16, 2013 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein,Mode



Schmuck gilt seit jeher als aufpeppendes Detail für jedes Outfit. Egal ob es sich um Ohrringe, Ketten, Armreifen oder Fingerringe handelt – je nach Anlass und Kleidung dürfen bestimmte Schmuckelemente nicht fehlen.

Im Alltag muss man natürlich auch nicht auf passende Eyecatcher verzichten. Grundsätzlich gilt: Zwei Details reichen. Das heißt im Folgenden: Entweder man trägt Ohrstecker und eine Armkette oder eine Halscollier und einen Ring. Auf keinen Fall sollte ein Outfit überladen wirken durch zu viel Glitzer auf der Haut.

Alltagsoutfits aufpeppen

Wer nun also als Hausfrau seinen Tag verlebt und möglicherweise die Kinder zu Hause hütet, muss auf praktischen Schmuck zurückgreifen. Hier bieten sich Brillantenohrringe an, möglichst ohne Gehänge, um auch mit den Kleinen toben zu können. Ringe sind immer ein schöner Hingucker. Der Ehering ist natürlich sowieso ein Muss, verzichten kann man aber auf teure Ringe mit wertvollen Edelsteinen darin, denn unter der Hausarbeit wie Wäschewaschen, abspülen und Betten ausschütteln leiden diese.

Wenn man einer Bürotätigkeit nachgeht oder als Sekretärin, Apothekerin oder als Lehrerin arbeitet, kann man auch auf Ketten und passenden Armschmuck achten. Denn genau diese Details fallen ins Auge und werten ein Outfit erst richtig auf. Die richtige Farbwahl ist wichtig sowie die Anzahl der Stücke, die man gerne tragen will.

Eigener Geschmack entscheidet

Vor allem sollte man sich in der eigenen Haut wohlfühlen, das ist das Wichtigste. So mögen zum Beispiel die einen eher lange Ketten, die man mehrmals um den Hals legen kann. Andere wiederum mögen zierliche Colliers. Viele können sich nicht mit klippernden Armreifen anfreunden und tragen daher lieber einen oder mehrere Ringe an den Fingern. Wer nicht auf seine Lieblingsfarbe verzichten möchte, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass sich die Kleidung nicht mit dem Schmuck sticht.

Zusammengefasst lässt sich sagen:

  • Vieles darf, nichts muss
  • Auf die richtige Farbauswahl beim Schmuck achten
  • Sich nicht zu sehr „behängen“ (also entweder nur Ohr oder Hals zum Beispiel)
  • Der Tragekomfort entscheidet
  • Nicht nur Modeschmuck wählen! Dieser lässt sich gut mit edlen Schmuckteilen kombinieren und wird dadurch aufgewertet
  • Wer mit Menschen zutun hat, sollte auf dezenten Schmuck achten
  • Im Haushalt gilt: Der Schmuck muss praktisch sein und darf nicht stören oder zu Gefahr werden
  • Sich auch mal etwas trauen und großen Schmuck verwenden, der zugleich schick wirkt