Blog

Schmuck beim Casting – Ja oder nein?


Juni 22, 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Model Ratgeber


Schmuck

Beim Casting sollte man sich möglichst natürlich präsentieren und gleichzeitig unter Beweis stellen, dass man die Eignung zum Modeln mitbringt. Das ist keine leichte Aufgabe, diese beiden Welten scheinen sich gegenseitig auszuschließen. Alleine der Schmuck, den man im Alltag gerne trägt, könnte beim Casting bereits unpassend sein. Dies ist eine Frage eines jeden individuellen Castings, die man pauschal nicht beantworten kann.

Was ist gefordert?

Zunächst sollte man sich genau ansehen, welchem Thema dem Casting zugrunde liegt. Sind natürliche Models oder Beautys gesucht, die ihren eigenen Style kennen? Wenn natürliche Schönheit erwünscht ist, sollte man sich auch mit dem Schmuck zurückhalten und höchstens etwas Dezentes wählen. Castings, in denen es sich um weniger natürliche Themen und Vorbilder dreht und von den Models gutes Aussehen und ein eigener Style gefordert werden, lassen sich hingegen eher mit Schmuck bestreiten, der dann auch auffälliger sein darf. Wenn es darum geht, den eigenen Stil unter Beweis zu stellen, sollte man sich ruhig auch trauen, diesen zu zeigen und ein abgerundetes, wirklich ansprechendes Outfit zu bieten. Dazu gehört nun einmal auch das eine oder andere Schmuckstück – so würde man es immerhin auch im Alltag angehen.

Wie auffällig darf es sein?

Wenn man nicht bereits auf dem besten Weg ist, die nächste Heidi Klum zu werden, sollte man sich schmucktechnisch beim Casting zurückhalten. Die teure Designeruhr sollte genauso zu Hause bleiben wie die meterlangen Strass-Ohrringe, die nur vom Ansehen Schwindel auslösen. Schmuck sollte zurückhaltend sein und dem entsprechen, was man sowieso trägt, denn andernfalls geht man das Risiko ein, unsympathisch zu wirken und den Eindruck zu erwecken, dass man vor allem angeben will und gar nicht darüber nachdenkt, wie anstrengend und arbeitsintensiv der Modeljob werden kann. Gleichzeitig sollte alles zusammenpassen; wenn man also bewusst glamourös auftritt, sollte man auch den Schmuck dazu passend aussuchen und darf ihn ruhig passend zum Outfit wählen. Im Endeffekt sollte man sich auf sein eigenes Gefühl verlassen und darauf vertrauen, dass man weiß was der richtige Schmuck für den Modeljob ist.  Wichtig ist lediglich, dass der Gesamteindruck nicht übertrieben wirkt und nicht förmlich nach Aufmerksamkeit schreit. Das wäre zu viel, auch für ein noch so glamouröses Casting-Projekt. Außerdem sollte man bedenken, dass die Casting-Teams den Typ eines jeden Models sehen wollen, nicht seine eigenen Styling-Ideen. Sie wollen sich ein Bild davon machen können, was sie bei dem Model erwartet und was sie aus ihm machen können.

Komentare