Blog

Perfekt gekleidet zum Oktoberfest


August 2, 2013 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein



Jedes Jahr findet das Oktoberfest statt und schon vorher macht man sich über die Kleidung Gedanken. Dabei sind Dirndl und Lederhosen fast schon Pflicht für das Oktoberfest. Sie sind die Klassiker und sexy sowie modisch zugleich, allerdings ist es gar nicht so einfach, die passende Kleidung zu finden. Jedes Jahr gibt es für das Oktoberfest Trachtentrends, jedoch liegt man auch nicht daneben, wenn man ein zeitloses Kleid oder traditionelle Hirschlederhosen trägt. Fakt ist, egal ob Mann oder Frau jeder sollte, für das Oktoberfest etwas Thematisches bzw. Traditionelles tragen.

Für die Frauen – das Dirndl:

Das Dirndl stammt aus einer dörflichen und praktischen Frauen-Tracht. Es bestand schon immer aus einem Oberteil und einem langen Kleid sowie aus einer Schürze. Damals war das Dirndl eine einheitliche Arbeitskleidung. Erst später kam das Dirndl in der gutbürgerlichen Mittelschicht in Mode. Gerade in der heutigen Zeit freuen sich die Frauen darauf, wenn sie zum Oktoberfest einmal im Jahr traditionell auftreten können. Jede Frau sieht in einem Dirndl toll aus, egal ob dick, dünn, klein oder groß. Natürlich sind den Preisen für solch eine Tracht nach oben hin keine grenzen gesetzt, egal ob es sich um ein klassisches oder ein modernes Modell handelt. Allerdings kann man beispielsweise schon relativ günstig Dirndl bei Galeria Kaufhof shoppen.

Für den Mann – Lederhosen:

Hirschlederhosen sind nicht immer die perfekte Wahl für den Mann, denn eine Lederhose muss einfach passen und bequem sitzen. Die Lederhose war schon vor der Gründung des ersten Trachtenvereins Arbeitskleidung der Bauern. Für das Oktoberfest sollten die Männer ein komplettes Set erwerben. Das Paket besteht natürlich aus einer Lederhose und Trachtenhemd sowie Schuhen. Des Weiteren benötigt der Mann die passenden Socken und Hosenträger. Der Kostenpunkt von so einem Set liegt bei etwa 200 Euro.

Das passende Schuhwerk:

Egal was man zum Oktoberfest anzieht, man sollte von hochhackigen Schuhen ablassen. Das Wiesn-Gelände kann durchaus zur Stolperfalle werden. Auch wenn man auf den Bänken tanzt, erweisen sich hohe Schuhe eher als unvorteilhaft. Empfehlenswert sind traditionelle Schnürschuhe aus Leder. Auch Stiefeletten sind möglich, je nachdem, was man trägt. Wer keine Schuhe kaufen möchte, kann sich auch alte Wanderschuhe aufpeppen und anziehen. So sorgt man definitiv für Hingucker.

Die Accessoires:

Zum Dirndl passen quadratische Tücher zum Umbinden aus Baumwolle oder Seide. Auch karierte oder herzförmige Drucke auf den Halstüchern sind für das Oktoberfest passend. Des Weiteren sind auch Taschen aus Filz der absolute Renner auf der Wiesn. Diese können mit Hirschen oder Herzen bestrickt werden und sind ein top Highlight. Lebkuchenherzen in Miniform als Halsketten runden das Ganze ab. Jeder entscheidet natürlich selber, was er trägt, und selbstverständlich kann man noch kreativer werden. Der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt, allerdings sollte man immer darauf achten, dass es zu dem Oktoberfest passt.