Blog

Modischer Schmuck


August 20, 2012 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein



Schmuck ist ein zentrales Element der menschlichen Kultur, und als solches ist er in der heutigen Mode mindestens genauso wichtig wie jedes andere Accessoire. Es gibt sogar Models, die sich vorrangig oder ausschließlich mit der Präsentation von Schmuck befassen. Schmucktrends und edle Stücke sind Investitionen in uns selbst, sie sind aber auch beliebte Geschenke.

Modeln für Schmuckstücke – was muss man mitbringen?

Als Model für Schmuckstücke braucht man die üblichen Anforderungen an ein Model nicht zu erfüllen, die sich beispielsweise mit der Körpergröße oder den Maßen befassen. Je nachdem, was man präsentiert, muss man mit diesem Körperteil überzeugen, also beispielsweise ästhetische Hände oder Füße oder ein samtig-weiches Dekolleté mitbringen, wenn man sich mit Halsketten befasst. Diese Körperteile brauchen dann auch die entsprechende Pflege, das Styling wird den Stylisten überlassen.

Wie wird Schmuck präsentiert?

Die Schmuckstücke der großen, bekannten Designer wird auf Modenschauen präsentiert, wie man es von der Mode kennt. Allerdings treten die Schmuckmodenschauen eher in den Hintergrund und man lernt die neuen Stücke eher aus Katalogen oder durch den Besuch beim Juwelier kennen. Im Ladengeschäft werden die neuen Kollektionen genauso präsentiert wie die aktuelle Mode, und zwar durch Aufsteller im Schaufenster, die die Aufmerksamkeit des Passanten erregen sollen. Daher kennt man die meisten aktuellen Schmuckkollektionen. Weitere Informationen zum Anbieter kann man sich aber auch im Internet ansehen.

Schmuckpräsentationen – was wird gezeigt?

Schmuckdesign ist ein kommerzielles Feld, deswegen muss darauf Wert gelegt werden, was die Kunden wollen. Eine Tiara beispielsweise ist ein schönes, außergewöhnliches und wahrlich besonderes Schmuckstück, wird allerdings viel zu selten gekauft und getragen, als dass es sich auszahlen würde, die auf einer Schmuckmodenschau oder in einem Schaufenster auffällig in den Vordergrund zu stellen. Das Hauptaugenmerk bei einer Schmuckpräsentation liegt meistens auf Ringen, Halsketten, Anhängern, Armbändern und ähnlichen Teilen, die häufig getragen werden und im Trend liegen. Das zeichnet sich auch in den Schaufenstern ab. Dort werden gerne auch die Uhren der bekannten und weniger hochpreisigen Designer und Hersteller ausgestellt, da auch sie zum Segment des Schmucks gehören und dementsprechend Aufmerksamkeit auf sich ziehen müssen. Bei einer Modenschau rund um Schmuckstücke oder auch in den Katalogen der Hersteller sowie im Juweliergeschäft kann man natürlich auch andere Stücke finden, die seltener getragen werden oder die so teuer und auffällig designt sind, dass sie sich wenige an die breite Masse richten, sondern an einen Kundenkreis mit entsprechendem Geschmack, der sich gerade für solche Stücke begeistert.