Blog

Gesichtsmodel werden


September 15, 2011 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Model Ratgeber



Show me your face, baby!

Wer vielleicht zu klein ist, um auf die Laufstege und Catwalks der Welt gebucht zu werden und trotzdem Model werden will, kann auch Gesichtsmodel werden. Gerade in Prospekten, Werbefilmen oder auf Plakaten sind gute Gesichter gefragt. Aber wie kann man Gesichtsmodel werden? Wichtig ist erst einmal, dass man ein symmetrisches Gesicht hat. Die Nase kann ruhig zu groß und die Lippen zu flach sein. Hauptsache ist, dass das Gesicht gleichmäßig ist. Nur so spricht man die Ästhetik der meisten Betrachter an.Wer nur nett lächeln und dabei „gut“ aussehen kann, hat keine Chancen. Wichtig sind neben generellen ästhetischen Aspekten auch die Wandelfähigkeit des Gesichts. Kann jemand mit seinem Gesicht viele verschiedene Gefühle ausdrücken, die auch von allen richtig verstanden werden, ist er oder sie besonders als Gesichtsmodell geeignet.
Auch eine reine Haut, ein klarer Teint und „gute“ Falten sind unabdingbar. Je nach Alter wäre es unsinnig, ein faltenloses Gesichtsmodel zu suchen. Hautfalten und Grübchen wirken sympathisch, wenn sie gut gelegen sind. Markante Merkmale wie sehr buschige Augenbrauen oder riesige Lippen machen schöne Menschen erst zu interessanten Gesichtmodeln.

Modelagenturen, die Peoplemodels suchen, haben einen besonderen Blick auf die Gesichter. Sie sind auch die erste Anlaufstelle, wenn man Gesichtsmodell werden will. Agenturen, die nur Gesichter suchen, gibt es nicht. Genau wie bei normalen Models, fragen diese Agenturen Bilder an. Wer Gesichtsmodel werden will, sollte möglichst Fotos machen, auf denen verschiedene Gefühle und Stimmungen transportiert werden können. Auch ein albernes Bild, mit der Lieblingsgrimasse kann dabei sein, wenn es auf die Wandelbarkeit des Gesichts hinweist.

Gesucht werden Gesichtmodels vor allem in der Kosmetikbranche, bei Schmuckwerbung aber auch für Imagekampagnen für Unternehmen oder Organisationen. Da die meisten echten Models aber auch viele der Kriterien für Gesichtsmodels erfüllen, muss man schon sehr besonders aussehen, um viel gebucht zu werden. Leben kann man von den Verdiensten als Gesichtsmodel in der Regel nicht, aber es kann ein netter Nebenverdienst werden.

Geposted am 15.09.2011 von Christoph Breithaupt