Blog

Das richtige Outfit für die Weihanchtsfeiertage


Dezember 3, 2014 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Mode


Das Weihnachtsoutfit sollte je nach Termin angepasst werden (Bildquelle: BigStock-ID: 38875024 by Aaron Amat)

Weihnachten gilt als Fest der Liebe, das gern feierlich im Kreise der Familie oder gemeinsam mit guten Freunden verbracht wird. Neben der leuchtenden Dekoration, dem aufwendig zubereiteten Festmahl und natürlich den hübsch verpackten Geschenken unterm Tannenbaum, wird meist ein besonderes Augenmerk auf das richtige Outfit an den Festtagen gelegt.

Viele Möglichkeiten für ein festliches Outfit

Passend zu der stimmungsvollen Atmosphäre sollte natürlich auch die Kleidung dementsprechend festlich gewählt werden. Während Männer mit einem Anzug oder einer edlen Stoffhose und einem weißen Hemd im Grunde nichts falsch machen können, haben Frauen deutlich mehr Möglichkeiten, um ihren modischen Geschmack unter Beweis zu stellen und sich ansprechend zu kleiden. Generell gilt: In der Weihnachtszeit darf das Outfit besonders festlich und glamourös sein. Jetzt ist genau die richtige Zeit, um noch ein wenig mehr zu strahlen als im Alltag. Prunkvoller, glitzernder Schmuck hat nun genauso seinen großen Auftritt, wie ein schickes Abendkleid, aufwendige Hochsteckfrisuren und elegante High Heels. Um in einem feierlich geschmückten Raum voller bunter Lichter optisch nicht unterzugehen, sollte das Outfit gleichzeitig elegant, stilvoll und edel wirken.

Den Kleidungsstil auf den jeweiligen Anlass abstimmen

Welcher Kleidungsstil genau gewählt wird, hängt natürlich – neben dem persönlichen Geschmack und Stil – in erster Linie vom jeweiligen Anlass ab. Während zum Beispiel ein langes Abendkleid perfekt ist, um auf einer glanzvollen Weihnachtsfeier einen guten Eindruck zu machen, ist vielleicht ein gut sitzender Hosenanzug oder ein schickes Kostüm besser geeignet, um die Schwiegereltern zu empfangen. Wenn am Heiligen Abend die Geschenke verteilt werden oder am ersten Weihnachtsfeiertag gemütlich zu Hause im Kreise der Familie gespeist wird, sollte das Outfit zwar festlich und elegant, aber trotzdem immer noch ein wenig praktisch sein.

Edel und stilvoll, ohne unpraktisch zu sein

Eine schicke Bluse aus einem edlen Stoff, kombiniert mit einer schlichten, aber hochwertigen Stoffhose ist zum Beispiel eine gute Wahl. Alternativ zur Hose macht Frau auch in einem eleganten Rock eine gute Figur. Wahlweise kann etwa eine Seidenbluse zu einem engen Bleistiftrock oder zu einem weit-schwingenden Rock im Retrostil getragen werden. Mit dem „kleinen Schwarzen“ liegen Frauen ebenfalls niemals falsch. Zusammen mit einigen prächtigen Diamanten oder glänzendem Goldschmuck ist im Handumdrehen ein perfektes Outfit zusammengestellt. Gerade wenn kleine Kinder, die eigenen Eltern, Schwiegereltern oder Großmutter und Großvater an den Feierlichkeiten teilnehmen, sollte die Kleidung jedoch keinesfalls zu aufreizend gewählt werden. Ein kurzer Minirock oder ein sehr tiefer Ausschnitt sind dann weniger angebracht und sorgen meist sogar dafür, dass sich die Trägerin darin selbst nicht wohlfühlt. Wer Gäste eingeladen hat, sollte bei der Wahl seiner Kleidung allerdings bedenken, dass er eventuell zwischendurch immer wieder in der Küche stehen oder Speisen servieren muss. Ein langes Abendkleid mag fantastisch aussehen, ist aber eher unpraktisch, wenn vor dem Herd die Soße umgerührt, oder ein Soufflé zubereitet wird.

Elegant und seriös in der Kirche

Wenn am Heiligen Abend der Gottesdienst besucht wird, sollte das Outfit ebenfalls besonders festlich und zugleich seriös sein. Ein schickes, klassisches Kostüm, aus hochwertigem Stoff oder ein Blazer mit einer dazu passenden Hose sind hier die richtige Wahl. Ein Minirock ist in der Kirche ebenso tabu wie ein transparentes Outfit oder ein Oberteil, das einen zu tiefen Einblick gewährt. Auch der dazu kombinierte Schmuck solle während des festlichen Gottesdienstes eher zurückhaltend und nicht zu aufdringlich sein. Hohe Schuhe passen zwar zu jedem eleganten Outfit, allerdings sollten für den Kirchgang eher schlichte Pumps anstelle von sexy Stiefeln mit Stilettoabsatz gewählt werden.

Ein glamouröses Abendkleid für den opulenten Weihnachtsball

Wenn am Weihnachtsabend oder an den folgenden Festtagen ausgegangen wird, darf das Styling hingegen so feierlich wie nur möglich sein. Ein opulenter Weihnachtsball ruft regelrecht nach einem langen, aufwendig gearbeiteten Abendkleid. Glamouröse Partykleider aus Seide oder Satin und mit üppigen Blüten-Applikationen verziert, liegen in dieser Saison besonders im Trend. Glänzende Materialien, extravagante Muster und tolle, auf die jeweilige Figur abgestimmte Schnitte sind perfekt für die Weihnachtsfeiertage. Wer mag, drapiert noch einen kuschelig-weichen (unechten) Pelz um seine Schultern, um dem vornehmen Ensemble den letzten Schliff zu verleihen. Als Faustregel gilt jedoch: Je auffälliger und prächtiger das Abendkleid, desto schlichter sollten die Accessoires ausfallen. Zu einem schimmernden Abendkleid, das bereits mit glänzenden Steinchen am Ausschnitt verziert ist, kann beispielsweise gut auf eine zusätzliche Kette am Dekolleté verzichtet werden.

Mit neuen Accessoires das Abendkleid optisch verändern

Wenn das Budget nicht ausreicht, um mehrere verschiedene opulente Outfits zusammenzustellen, spricht übrigens nichts dagegen, an zwei Abenden hintereinander die gleiche Kleidung zu tragen. Wenn jeweils mit unterschiedlichen Leuten gefeiert wird, fällt das schließlich niemandem auf. Falls doch teilweise die gleichen Gäste anwesend sind, können beispielsweise unterschiedliche Accessoires oder eine andere Frisur das Outfit ohne Aufwand in ganz neuem Glanz erstrahlen lassen. Dass das gleiche Abendkleid zwei Mal getragen wird, wird so überhaupt nicht bemerkt.

Nach Absprache gern auch leger

Abhängig vom Dresscode und dem Ort an dem gefeiert wird, kann das Outfit unter Umständen auch ganz leger gewählt werden. Das sollte jedoch mit den Gastgebern abgesprochen sein, damit man sich keinesfalls plötzlich underdressed vorkommt und unwohl fühlt. Wer zu sich nach Hause einlädt, kann den Dresscode natürlich ganz nach Belieben selbst bestimmen. Sogar witzige Strickpullover mit süßen Motiven können dann gern getragen werden. Während etwa ein lustiges Rentier auf dem Pulli während der Weihnachtsfeier im Büro vielleicht eher belächelt wird, freut sich die eigene Oma sehr, wenn sie sieht, dass ihre Enkelin den liebevoll gestrickten Pullover unter dem Weihnachtsbaum trägt.

 

Bildquelle:
BigStock-ID: 38875024 by Aaron Amat

Komentare