Blog

Catwalk – Woher kommt der Name?


September 13, 2011 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Geschichte



Es existieren viele Theorien um die Entstehung des Begriffs „Catwalk“. Einige sind völlig absurd, andere gut nachvollziehbar. Doch woher genau kommt der Name „Catwalk“ eigentlich? Laut Definition ist ein Catwalk ein relativ schmaler Laufsteg, der in den Zuschauerraum hineinragt. Ein solcher wird vor allem bei Modeschauen oder Konzerten verwendet, damit Models oder Sänger dem Zuschauer etwas näher kommen können, ohne dabei gestört zu werden.Offensichtlich stammt der Begriff aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Katzenweg“. Demnach wäre der Laufsteg ein von Katzen genutzter Weg. Da aber meistens Models über den Catwalk balancieren und Katzen eher seltener zu sehen sind, müsste der Catwalk ja eigentlich „Modelwalk“ heißen.
Also wäre die nächste Überlegung, dieser kuriose Name komme daher, dass Katzen einen solch eleganten Gang besitzen, den die Models auf dem Laufsteg versuchen zu imitieren. Einen Fuß vor den anderen, leicht, beinahe schwebend bewegen sich die Models katzengleich auf dem Laufsteg. Dies könnte eine Erklärung sein, aber eine sehr unwahrscheinliche.

Insofern lohnt sich noch einmal die Betrachtung des Begriffs Catwalk. Dabei stellt man fest, dass Catwalk aus dem Englischen übersetzt zwar Laufsteg bedeutet, jedoch in der englischen Definition eine etwas andere Bedeutung hat. Im englischen Sprachraum wird eine Verbindung bzw. ein Übergang zwischen zwei Gebäuden (eine Passerelle / siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Passerelle) als Catwalk bezeichnet. Diese Bedeutung kommt aus einer Zeit, als der Laufsteg für Models noch nicht existierte, jedoch für Brücken- oder Bühnenarbeiter, die in luftigen Höhen ihrem Handwerk nachgehen mussten. Für sie war ein sicherer Gang, so wie der einer Katze, die mühelos über schmalste Mauern in großen Höhen spaziert, unabdingbar. Deshalb wurde der Laufsteg von den Arbeitern auch gerne Catwalk genannt, weil sie auf den wackeligen und schmalen Übergängen katzengleich balancieren mussten.

Die Modeindustrie erkannte später die Vorteile, die sich durch einen erhöten Laufsteg zum Präsentieren ihrer Mode ergaben und übernahm den Begriff Catwalk. Heute ist der Laufsteg für Models nicht mehr in „luftigen“ Höhen aufgebaut, ragt jedoch deutlich aus der Zuschauermenge empor.

Geposted am 13.09.2011 von Markus Schnermann